Unsere Top 5 Hörbuchempfehlungen für die kalte Jahreszeit

Hörbücher kann man zwar grundsätzlich immer hören, aber vor allem in der Winterzeit passt das unserer Meinung nach nochmal extra gut. Ob abends beim Puzzeln, in der Badewanne nach einem langen Spaziergang oder beim Kochen – Hörbücher sind einfach eine tolle Alternative zum Lesen, denn man kann währenddessen noch etwas anderes machen und trotzdem das neuste Lieblingsbuch genießen. Hier sind unsere Top 5 Hörbuch Empfehlungen:

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Audible entstanden.

Die Harry Potter Saga von J.K. Rowling

Die Zauberwelt von Harry Potter ist ein ziemlich wichtiger Bestandteil unserer Freundschaft. Deshalb dürfen natürlich auch die Hörbücher in dieser Liste nicht fehlen, auch wenn wir uns uneinig darüber sind, welche Version denn die beste ist. Anna findet die von Rufus Beck, Daria die von Felix von Manteuffel besser. 

So oder so – am Ende geht um die Geschichte von Harry Potter, wie er sich in sieben Teilen durch Hogwarts, die Winkelgasse, England, den verbotenen Wald und viele weitere magische Orte zaubert und dabei immer wieder auf dunkle Zauberer – allen voran Lord Voldemort – trifft, die ihn töten wollen. Immer an seiner Seite sind dabei seine besten Freund*innen Hermine Granger und Ron Weasley und eine ganze Reihe weiterer großartiger Zauberer, Muggel, Tierwesen, Halbriesen, Elfen, uvm.

Wenn du die Hörbücher bisher noch nicht kanntest, solltest du das auf jeden Fall nachholen. Denn auch wenn du die Bücher gelesen oder die Filme gesehen hast, die Hörbücher verzaubern dich nochmal ganz anders. Versprochen. 

Auris von Vincent Kliesch nach einer Idee von Sebastian Fitzek

Screenshot aus der Audibel App vom Hörbuch Auris - Aus dem Artikel: Unsere Top 5 Hörbücher

Wenn du schon mal ein Buch von Sebastian Fitzek gelesen oder gehört hast weiß du, dass du hier garantiert ein super spannendes Hörbuch mit unerwarteten Wendungen bekommst. Wenn nicht, dann weißt du es jetzt. Zwar hat Sebastian Fitzek nur die Idee geliefert, die Umsetzung von Vincent Kliesch lässt Thriller-Liebhaber*innen aber auf keinen Fall enttäuscht zurück. 

In dem Hörbuch geht es um den berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, der plötzlich in einem Fall selbst zum Verdächtigen wird. Statt sich zu wehren, gibt er die Tat direkt zu, aber ob das so stimmt? Das versucht True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge herauszufinden und stößt dabei auf gefährliche Geheimnisse. 

Gesprochen ist das Buch in den Hauptrollen von  Simon Jäger, Svenja Jung und Oliver Masucci. Es gibt übrigens schon den zweiten und dritten Teil der Reihe, also perfekt für alle Binge-Hörer*innen. 

Eine kurze Geschichte der Menschheit von Yuval Noah Harari

Screenshot aus der Audibel App vom Hörbuch Eine kurze Geschichte der Menschheit- Aus dem Artikel: Unsere Top 5 Hörbücher

Der Titel des Buches sagt eigentlich schon, was dich hier erwartet. In Hararis Bestseller geht es um die Geschichte der Menschheit – also um unsere Geschichte. Warum glauben wir zum Beispiel an Götter? Wie hat sich unser heutiges Rechtssystem entwickelt? Wie haben sich die Menschen überhaupt verbreitet? Und wieso setzen wir Vertrauen in Geld oder Bücher?

Gelesen hätte ich das Buch wahrscheinlich niemals, denn es hat knackige 528 Seiten. Aber als Hörbuch war es der perfekte Begleiter auf längeren Autofahrten. Du solltest allerdings nicht zu viel Pause zwischen den einzelnen Hörsessions machen, denn sonst kann es gut mal passieren, dass du einiges wieder vergisst und dir eventuell ein paar Zusammenhänge fehlen. 

Ein wirklich sehr spannendes und gleichzeitig unaufgeregtes Hörbuch, was es direkt unter meine absoluten Favoriten geschafft hat. 

Das Hörbuch eignet sich übrigens auch super als Geschenk, zum Beispiel in Form eines Audible-Abos. Da gibt es neben Eine kurze Geschichte der Menschheit und ca. 200.000 weiteren Titeln auch alle anderen Hörbücher unserer Liste. 

Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling

Screenshot aus der Audibel App vom Hörbuch Die Känguru Chronicken- Aus dem Artikel: Unsere Top 5 Hörbücher

Ein kommunistisches Känguru, das bei einem Kleinkünstler in Berlin einzieht – das ist die Basis einer wunderbar schrägen Reihe von Marc-Uwe Kling, dem besagten Kleinkünstler und gleichzeitig zweiten Protagonisten der Bücher. 

Das erste mal in Kontakt gekommen bin ich mit der Geschichte des kommunistischen Kängurus in einem Fahrstuhl eines Clubs in Berlin. Der Liftboy hatte als Zeitvertreib den ersten Band der Känguru-Chroniken dabei und weil die Party eh mies war und wir uns auf Anhieb gut verstanden, saßen meine Freundin und ich letztendlich mit im Fahrstuhl und ließen uns ein paar Kapitel der Känguru-Chroniken vorlesen. 

Noch besser vorgelesen ist dieses Buch allerdings in der Hörbuchfassung, denn Marc-Uwe Kling liest selbst vor und versteht es wie kein anderer, die Charaktere zum Leben zu erwecken.

Die Känguru-Chroniken bestehen aus drei Teilen, die in sich abgeschlossen sind, aber aufeinander aufbauen. Der Ich-Erzähler und das Känguru leben in einer WG in Berlin und sinnieren über politische Themen und das allgemeine Weltgeschehen, manchmal legen sie sich auch mit Nazis an.

Durch die episodische Erzählweise und die kurzweiligen Dialoge zwischen den Figuren sind die Känguru-Chroniken der ideale Begleiter unterwegs im Auto oder in der Bahn.

Hard-Boiled Wonderland und das Ende der Welt von Haruki Murakami

Screenshot aus der Audibel App vom Hörbuch Hard Boiled Wonderland - Aus dem Artikel: Unsere Top 5 Hörbücher

Haruki Murakami ist nicht ohne Grund einer der bekanntesten japanischen Autoren unserer Zeit. In seinen Erzählungen schafft er es, die Realität so stimmig mit fantastischen Elementen zu verbinden, dass man gar nicht in Frage stellt, ob das, was gerade in der Handlung passiert, den uns bekannten Naturgesetzen folgt. Dazu kommt eine unglaublich feinsinnige und detailreiche Ausarbeitung der Charaktere und Handlungsorte, durch die man voll und ganz in der Welt versinken kann, die Murakami schafft.

Am besten fand ich bisher das Buch „Hard-Boiled Wonderland und das Ende der Welt“. In dem Buch gibt es zwei parallel verlaufende Erzählstränge in unterschiedlichen Welten. Während die eine Welt, das „Hard-Boiled Wonderland“, in Form eines dystopischen Tokios zumindest angelehnt ist an unsere Welt, unterscheidet sich die zweite Welt, „das Ende der Welt“ stark von der Realität: Die Menschen werden von ihren Schatten getrennt, die eigenständig weiter existieren. Dadurch verlieren die Menschen nach und nach Ihre Erinnerungen bis hin zum Verlust der Seele, wodurch sie nur noch emotionslos funktionieren.

Im Verlauf der Geschichte verflechten sich beide Handlungsstränge immer weiter und die anfangs unkommentierten Geschehnisse klären sich nach und nach auf.

Pluspunkt bei der Hörbuch-Version: Das Buch wird von David Nathan vorgelesen, den meisten bekannt als Synchronsprecher von Johnny Depp. Seine unaufgeregte und gleichzeitig fesselnde Erzählweise passt perfekt zum deskriptiven Stil des Buchs.

Was ist dein liebstes Hörbuch? Schreib es uns gerne in die Kommentare.

Titelbild: Juja Han on Unsplash

Folge uns auch auf Instagram und abonniere unseren Newsletter, um nichts mehr zu verpassen.

Schreibe einen Kommentar